Donnerstag, Juni 13, 2019

Urlaub AGADIR 2019

....wenn man das 4. Mal am gleichen Ort urlaubt, sind die Neuigkeiten nicht all zu groß, aber wir fahren ja hin, weil es uns dort sehr gut gefällt, weil eben alles--naja, fast alles, stimmt im Hotel und so sind hier ein paar wenige Bilder davon...

die Karte, wo man sieht, wo wir waren---nicht viel, aber man kann sich ja auch viele Dinge mehrmals ansehen...


auf dem Agadirberg waren wir nochmals, haben diesmal mehr gesehen, als bei der Stadtrundfahrt damals, weil wir eben mit dem Taxi fuhren, alleine und in Ruhe da oben spazieren konnten...



auf dem Souk waren wir auch, ein Taxi nimmt man, handelt den Preis aus und für wenig Geld wartet dann das Taxi, bis man nach 2-3 Stunden vom Bummel wieder kommt--es geht zurück und man ist von all dem Bunten, Lauten, Gerüchen begeistert...hier seht mal...




...auf der Fahrt sahen wir herrliche, blühende Jakaranda-Bäume...

Bei Jacaranda-Bäumen handelt es sich um mittelgroße bis große, sommer- oder immergrüne Bäume. Sie haben doppelt gefiederte Blätter und glockenförmige, überwiegend purpur- bis malvenfarbige Blüten. Einige wenige Arten haben weiße Blüten. 


Ihre auffällige Blütenpracht, die etwa zwei Wochen anhält, hat dazu geführt, dass sie in vielen klimatisch geeigneten Regionen als Zierpflanzen angebaut werden. Zu den Bäumen dieser Gattung, die besonders häufig angepflanzt werden, zählt der Palisanderholzbaum (Jacaranda mimosifolia).

In Mitteleuropa, wo die Bäume aufgrund ihrer Frostempfindlichkeit nicht im Freien gedeihen, werden sie sehr selten als Zimmerpflanze angeboten. Samen von Jacaranda mimosifolia, der von Saatgutfirmen angeboten wird, keimt relativ leicht nach 7–10 Tagen aus. Zur Blüte kommt der Palisanderbaum als Zimmerpflanze jedoch nur selten. Blüten werden erst dann angesetzt, wenn die Pflanze eine Höhe erreicht, die sie als Zimmerpflanze ungeeignet macht.

Ja und der Rest der Tage war am Pool, auf der Liege und auf der herrlichen Terrasse am Meer...was sind schon 14 Tage???

noch ein paar Bilder dazu...

viele schöne Blumen sah man...






Blick zum Strand...



am Pool war es auch toll...






ja und als Mitbringsel gabs Arganöl und Gewürze, das darf man nie vergessen dort zu kaufen...

Das Arganöl (auch Arganienöl) ist ein Speiseöl, das aus den Samenplättchen der reifen Beerenfrucht des Arganbaums (Argania spinosa) durch Pressung gewonnen wird.

Die ausschließlich im Südwesten Marokkos gelegenen Gebiete der Arganeraie wurde im Jahr 1998 durch die UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt. Vorangegangen waren Projekte zur Erhaltung der traditionellen Bewirtschaftung, der handwerklichen Ölgewinnung und der Erhaltung der Kultur der Berber im Zusammenhang mit dem Arganbaum, beauftragt vom marokkanischen Königshaus und durchgeführt von der deutschen Entwicklungshilfegesellschaft GTZ. Die jahrhundertealten Kenntnisse und Praktiken zur Nutzung des Baumes und seiner Früchte wurden im November 2014 als Immaterielles Kulturerbe der Menschheit anerkannt.


wer mehr darüber wissen will, der suche hier---alles da...


bis bald...